Triathlon?!

Moin!

Heute war ich laufen. Für 10 km hab ich 50 Minuten gebraucht. Finde ich ja jetzt nicht ganz so schlecht, aber besser gehts auf jeden Fall. Spiele ja grad mit dem Gedanken, mal ernsthaft für einen Triathlon zu trainieren. Trainingspläne gibts im Netz ja genug. Ich glaube, dass die wichtigsten Grundvoraussetzungen dafür erstmal Zeit und Durchhaltevermögen sind. Auch Geduld ist wohl wichtig. Wenn ich zum Beispiel ans Schwimmen denke, das mir zwar Spaß macht, wo ich aber defiinitiv noch Luft nach Oben habe, dann wird mir schon ein bisschen mulmig. Ich meine, Radfahren und Laufen, Null Problemo, mach ich ja so auch schon oft. Da wird dann einfach mal mit ein bisschen mehr Regelmäßigkeit trainiert, dann läuft das wohl...Aber das Schwimmen halt. Der Michael Phelbs ist ja sowieso viel zu krass. Unverstellbar, wie man mit so nem Tempo durchs Wasser kommen kann...naja, aber das ist ja eh nicht sooo wichtig für mich. Statt Schnelligkeit kommt es ja auf die Ausdauer drauf an. Naja, und auf die Schnelligkeit halt sekundär. Notfalls fahr ichs mitm Bike wieder raus. Da könnte ich mir auch echt mal wieder ein Neues anschaffen. Mein jetziger Drahtesel ist schon gut in die Jahre gekommen. Hab gerade erhlrich gesagt überhaupt kein Plan, wie teuer son richtiges Rennrad ist - da wirds ja auch bestimmt krasse Qualitäts- und Preisunterschiede geben. Mhh...das wär mal ein Projekt für die nächste Zeit. Was nützt es mir beim Triathlon, wenn ich fit bin, die Technik (also das Fahrrad mein ich jetzt) dafür aber nicht so stimmen will. In jeden Fall. Projekt Triathlon ist gestartet. Hab ich richtig Bock drauf, mal schauen, wie es so mit den Anmeldefristen ausschaut...

See you!

25.8.12 21:15, kommentieren

Werbung


Kindheitserinnerungen

Hello again!

Gestern bin ich mit ein paar alten Kumpels voll versackt. Ursprünglich wollten wir uns nur auf ein, zwei Bierchen nach Feierabend treffen...Letztendlich saßen wir bis fünf Uhr morgens zusammen. Zum Glück hatte ich heute frei! ich steh´ auf solche ungeplanten Nächte. Unterhalten haben wir uns so über dies und das, irgendwann dann meinte Christoph, dass er letztens seine Kinderspielzeugkiste auf dem Dachboden wiedergefunden hätte (er zieht gerade um). Jaja, die guten alten Matchboxx-Autos. Da haben wir dann erstmal ne gute Weile drüber Philosophiert...Echt wahnsinn, was es da für Typen und Modelle gab. Tommi ist dann irgendwann noch auf seine Playmobilfarm gekommen. Sein Traktor war wohl sein ein und alles...Als wir uns dann dran erinnert haben, wie er damals mal total fertig und heulend zur Schule kam, weil sein Hund - ich glaub er hieß Bobby - das Ding einfach mal aufgrfressen hatte. gelacht haben wir, damals und heute. So ein bisschen hatte ich aber ds Gefühl, dass Tommi das nicht ganz so pralle fand. Deshalb hab ich grad mal recherchiert, um dem guten Tommi ne Freude zu machen...Vielleicht werd ich ihm mal das ein oder andere Bild von nem richtigen Trekker rüberschicken, hier die große Auswahl.

Jetzt gehts aber erstmal dran, den kleinen Kater zu überwinden. bei mir helfan da ja immer saure Gurken, auch wenn ich da jetzt gerade eigentlich nicht so wirklich Bock drauf hab. mal gucken, was der kühlschrank so hergibt. irgendwas mit Sanf wäre auch nicht schlecht...hauptsache Geschmack ist dran. ich befürchte allerdings, dass der letzte Einkauf schon ein bisschen zurückliegt. Wenn ich Glück hab, reicht es noch für nen Toast, ne Wurst und halt Senf dazu - keine Ahnung, wieso ich da jetzt son Hyper drauf hab. Leute, wünscht mir beim Ganz zum Kühlschrank Glück, damit es nicht noch ein Ganz zum supermarkt werden muss. 

Erstma Tschau...

21.8.12 14:19, kommentieren

Hartes Match!

Moinsen!

Für jeden, der auch Sport mag: Schonmal Speedbadminton ausprobiert? das ist echt total empfehlenswert, haut voll rein, aber man merkt kaum, dass man wirklich Sport macht, weil es halt so viel Spaß macht! Hier mal eine kurze Erklärung, für die,die nicht wissen, was das ist: Im Grunde ist es das eine gute Mische aus Tennis und Badminton...nicht so schnell wie Badminton, dafür aber technisch so anspruchsvoll wie Tennis...Leute, ich sag euch, das geht ganz schön in die Arme. Aber zurück zur Spielerklärung: So wie Beim Tennis gibts auch hier zwei Felder, getrennt durch ein Netz. Auch gespielt wird nach ähnlichen Regeln. Wer´s genauer haben will: Hier nachlesen: Speedbadminton.

 

Gespielt habe ich zum ersten Mal in der Letzten Woche, mit Jan, nem Kumpel, den ich schon ausm Buddelkasten kenne. früher haben wir Sandburgen gebaut, heute spielen wir Speedbadminton. So ist das halt. Cool, wenn Freundschaften so lange halten. Das Match jedenfalls war ein ganz schöner Fight. Jan ist nämlich genau so ein Ehrgeizler wie ich. Wir schenken uns nichts! Natürlich haben auch noch ein paar Mädels zugeschaut, da ging es also voll ums Gewinnen. Der Letzte Ballwechsel war schon gut spektakulär...Bestimmt 12mal ging es hin und her, hin und zurück. Zum Schluss gab es dann das Bessere Ende für mich! Hab ihn abgezogen! Aber, um ehrlich zu bleiben: Wirklich knapp wars. Leider waren die Mädels dann später auch nicht mehr da. Aber egal, ich hab ja eh meine Süße. Da sind halt nur Jan und ich ein Eis essen gegangen. Ja, auch das kann man durchaus mal machen in einer Männerfreundschaft. Solange man sich nicht den Schokobecker liebevoll löffeld teilt. Das Gewissen jedenfalls hats erlaubt, haben uns ja vorher ne gute Stunde ausgepowered. Das nächste Match steht übrigens schon...in einer Woche gehts in Runde zwei. Wer weiß, vielleicht ja wieder mit netten Zuschauerinnen...Dagegen hätt ich nix!

Für heute erstmal Tschau mit Pfau!

14.8.12 09:07, kommentieren